Schriftgrad

 

Medizinische Reise 2017


Alle Veranstaltungen finden im Ulrichs - Café, Küche & Kultur statt

Ulrichs | Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 11 | 10787 Berlin

Telefon 0 30 / 88 56 40-0 | Telefax 0 30 / 88 56 40-25 | E-Mail


Die Themen der Medizinischen Reise 2017 im Überblick:

22.02.17, 19:00 Uhr
Schlaflos aus Seattle - Highlights der CROI 2017

Siegfried Schwarze

Die CROI (Conference on Retroviruses and Opportunistic Infections, Konferenz über Retroviren und opportunistische Infektionen) ist die wichtigste Konferenz zu HIV und Hepaitis weltweit.

Hier werden die aktuellen Entwicklungen in der Forschung zu Fragen der HIV-Therapie, Heilung, Impfung und anderen medizinischen Themen berichtet. Siegfried Schwarze gibt uns einen Überblick zu den spannendsten Ergebnissen dieser Konferenz. Er kommt direkt zu uns vom Konferenzort quasi schlaflos aus Seattle.

29.03.17, 19:00 Uhr
Depression - Auswege: Ein neues Angebot
Tim Niebuhr

Depression bleibt eines der zentralen Themen im Leben mit HIV.  Laut Schätzungen durchlaufen bis zu fünfzig Prozent der Menschen mit HIV eine depressive Episode oder eine schwerwiegende Depression.

Tim Niebuhr erklärt uns die Erkrankung und stellt uns sein neues gruppentherapeutisch basiertes Angebot für Menschnen mit Depression in der Berliner Aids-Hilfe vor.

26.04.17, 19:00 Uhr
Du und Deine Drogen - KISS-Training zum kontrollierten Konsum
Jens Rüsenberg

Dass legale und illegale Drogen nicht unbedingt gesundheitsfördernd sind, ist allgemein bekannt, trotzdem werden sie gerne genommen, da sie auch positive Effekte mit sich bringen und Spaß machen. Was aber, wenn die positiven Effekte ins Negative kippen und der Konsum zu viel wird? Zu dem typischen Hang-over am nächsten Tag kommen häufig noch zusätzliche Stressfaktoren wie emotionale Schwankungen oder Schwierigkeiten in Partnerschaft, Familie und Beruf. Das KISS-Training zum kontrollierten Konsum bietet eine Alternative für Diejenigen, für die Abstinenz nicht vorstellbar oder möglich ist. Das Programm hilft, einen alltagsverträglichen Umgang mit Drogen zu finden.

31.05.17, 19:00 Uhr
Gesundheitsvorsorge I: Diabetes und Bluthochdruck

Michael Latzke

Wie bleibe ich trotz HIV fit und gesund?  Durch das frühzeitige und rechtzeitige Erkennen körperlicher Veränderungen wie zum Beipiel die Bildung von Darmpolypen oder Veränderungen von Blutwerten kann schweren Erkrankungen wie Darmkrebs oder Diabetes vorgebeugt und damit eine gesundheitsbezogene Lebensqualität langfristig gesichert werden.

In zwei Veranstaltungen widmen wir uns intensiv der Frage von sinnvoller Gesundheitsvorsorge.

28.06.17, 19:00 Uhr
Gesundheitsvorsorge II: Prostata und Darm

Wolf Peter Hofmann

Wie bleibe ich trotz HIV fit und gesund?  Durch das frühzeitige und rechtzeitige Erkennen körperlicher Veränderungen wie zum Beipiel die Bildung von Darmpolypen oder Veränderungen von Blutwerten kann schweren Erkrankungen wie Darmkrebs oder Diabetes vorgebeugt und damit eine gesundheitsbezogene Lebensqualität langfristig gesichert werden.

In zwei Veranstaltungen widmen wir uns intensiv der Frage von sinnvoller Gesundheitsvorsorge.

30.08.17, 19:00 Uhr
Extrablatt: Aktuelle Informationen zu sexuell übertragbaren Infektionen und Resistenzen
Jens-Olaf Mielcke

Anfang 2017 häufen sich Meldungen zu regionalem Auftreten von Hepatitis A durch sexuelle Übertragung bei schwulen und anderen Männern, die Sex mit Männern haben. Die Syphilis steigt weiter an und Medikamente gegen Tripper verlieren ihre Wirksamkeit (Antibiotikaresistenz). Im „Extrablatt“ schauen wir uns die aktuelle Lage zu sexuell übertragbaren Infektionen und ihren Behandlungsmöglichkeiten an. 

27.09.17, 19:00 Uhr
Schlafstörungen - Ursache und Auswege

Jukka Hartikainen

Schlafstörungen können manigfaltige Ursachen haben und doch scheinen Schlaftstörungen bei Menschen mit HIV ein besonderes Problem darzustellen. Jukka Hartikainen stellt uns die verschiedenen Formen von Schlafstörungen vor, beleuchtet die Ursachen und zeigt Gegenmaßnahmen auf.

25.10.17, 19:00 Uhr
Heilung - bald in Sicht?

Stephan Grunwald

Anfang des Jahres machte die Nachricht einer Studie zu einem Impfstoff die Runde, der gegen mehrere Untertypen des HIV 1 -Virus schütze.  Wir wollen im fortgeschrittenen Jahr einen Blick auf den aktuellen Stand der Studie wagen und uns darüberhinaus einen Überblick zur aktuellen Forschung verschaffen, die sich mit Heilungsansätzen befasst.

29.11.17, 19:00 Uhr
Rückblick auf 2017

Keikawus Arastéh

In bewährter Weise laden wir Privatdozent Dr. Keikaus Arastéh zum Talk über das vergangene Jahr ein. Was hat das Jahr gebracht, wo stehen wir Ende 2017 und was sind die weiteren Herausforderungen? Wir präsentieren die Highlights aus 2017 aus medizinischer und sozialpolitischer Sicht.

 

Ansprechpartner für die Medizinische Reise

Jens Ahrens (HIV-Referent), Tel.: 0 30 / 88 56 40 - 24, jens [dot] ahrens [at] berlin-aidshilfe [dot] de (subject: Medizinische%20Reise) (E-Mail)

Alle Veranstaltungen beginnen um 19:00 Uhr im Ulrichs. Die reine Vortragsdauer sollte 60 Minuten nicht überschreiten.

Zu jedem Vortrag sind persönliche Fragen möglich. Anschließend wird ein kleiner Imbiss gereicht.

Ulrichs | Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 11 | 10787 Berlin

Telefon 0 30 / 88 56 40-0 | Telefax 0 30 / 88 56 40-25 | E-Mail


Mit freundlicher Unterstützung von

                 

drucken

Diesen Artikel