Schriftgrad

Wolfram Schweizer

Wolfram Schweizer

1962-2016

 

Mit großer Trauer und Bestürzung hat uns die Nachricht vom plötzlichen Tod unseres langjährigen Weggefährten Wolfram Schweizer erreicht.

 

Wolfram Schweizer wurde am 26.03.1962 geboren und war der Berliner Aids-Hilfe e.V. stets treu und immer hilfreich verbunden. Als ein Mann der ersten Stunde begann Wolfgang Schweizer im Jahr 1983 sein ehrenamtliches Engagement als Pressesprecher der Deutschen AIDS-Hilfe e.V. und betreute in Teilen die Pressearbeit der Berliner Aids-Hilfe e.V. nach deren Gründung im Jahr 1985.

 

1986 bis 1987 war Wolfram Schweizer gemeinsam mit Konrad Möckel und Nikolaus Nolden ehrenamtliches Mitglied des Vereinsvorstandes der Berliner Aids-Hilfe e.V.

 

In der bewegten Wendezeit lenkte Wolfram von August 1989 bis Oktober 1991 gemeinsam mit Evita Baumberger und Wolfgang Kohl erneut die Geschicke des Vereins. In den Jahren danach blieb uns Wolfram Schweizer stets eng und freundschaftlich verbunden. Sehr gerne denken wir an unser 25-jähriges Vereinsbestehen zurück, bei dem er uns als Moderator mit seiner charmanten und eloquenten Art einen unvergesslich schönen Festakt im Roten Rathaus bereitete.

 

Die beruflichen Stationen führen den gelernten Journalisten Wolfram Schweizer von seiner Tätigkeit als Nachrichtenredakteur bei Rias TV über die eigene Talkshow „Bei Schweizer“ des Senders n-tv schließlich zu tv.berlin, wo er 2006 Politik-Chef wurde und zuletzt ab 2009 als Moderator arbeitete und zudem für die Leitung des Programms verantwortlich zeichnete. Wolfram Schweizer war zudem Vorsitzender des Beirats Internationale Journalisten sowie stellvertretender Vorsitzender der Berliner Pressekonferenz. Die Berliner Aids-Hilfe, die Medienlandschaft sowie das Land Berlin verlieren mit Wolfgang Schweizer einen seiner prägenden Köpfe.

 

Wir sind tief bewegt und werden Wolfram Schweizer stets als den guten und engagierten Menschen in Erinnerung halten, der er immer für uns war.

drucken

Diesen Artikel